simple wysiwyg site builder software

Vollgeld-Initiative


Am 1. Dezember 2015 wurde die Vollgeld-Initiative eingereicht. Sie strebt eine radikale Abkehr vom bestehenden Zahlungs- und Finanzsystem an. Diese Seite zeigt auf, was der Hintergrund der Vollgeld-Initiative ist, was sie ändern möchte, wo ihre Schwächen liegen und welche Alternativen es gibt.

Die Vollgeld-Initiative ist abzulehnen, weil sie widersprüchlich ist und eine stabilitätsorientierte Geldpolitik verunmöglicht.

Eine Reform des Zahlungs- und Finanzsystem stellt eine weitreichende Veränderung dar, welche die gesamte Bevölkerung im Kern des täglichen Wirtschaftslebens betrifft. Sie sollte daher sorgfältig ausgearbeitet und gut durchdacht sein.

Die Informationen auf dieser Seite reflektieren unsere Meinung zur Vollgeld-Initiative. Es handelt sich NICHT um die offizielle Webseite der Vollgeld-Initiative. 

HINTERGRUND

Will man das Anliegen der Vollgeld-Initiative verstehen, ist die Kenntnis des heutigen Systems der Geldschaffung in der Schweiz unabdingbar.

DIE INITIATIVE

Die Initiative möchte die Geldschaffung alleine der Nationalbank überantworten und damit krisensicheres Geld garantieren.

ACHILLESFERSEN

Die Vollgeld-Initiative besitzt einige Schwachpunkte, zudem würde sie eine Finanzkrise wie jene von 2008 / 2009 nicht verhindern.

DIE ALTERNATIVE

Die Vollgeld-Initiative ist ein Experiment, dessen Risiken nicht absehbar sind. Unsere Alternative verbessert das Geldsystem ohne Nachteile.